NLS-Diagnostik (OBERON)

Diese Methode erlaubt es, den ganzen menschlichen Organismus zu scannen und dabei bioenergetische Störungsmuster aufzuspüren und zu behandeln. Die Diagnose erfolgt völlig schmerzfrei. Daher ist diese Methode auch für sensible Menschen geeignet. Die Ergebnisse werden über die Nicht-Lineare-Analyse mit einer riesigen Datenbank verglichen.

So werden Abweichungen zum optimalen Schwingungsmuster anderer Menschen aufgezeigt. Es ergeben sich – in Kombination mit dem KnowHow des Therapeuten sowie der Kooperation mit dem Patienten verblüffende Aussagen über energetische Prozesse im Körper, die bislang nur mit allergrößtem technischem Aufwand möglich waren.

NLS_pic

Oberon zeigt lebendige, funktionelle, dynamische Prozesse auf energetischer Ebene an. Es liefert jedoch keine Bilddiagnostik, wie z.B. Computertomogramm (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT). Zusätzlich kann Oberon – gleich bleibende Bedingungen vorausgesetzt – die eventuell fortschreitenden Krankheitsprozesse berechnen.

In der Datenbank des Oberon werden die Frequenzen von gesunden und pathologischen Lebensprozessen des Körpers gleichzeitig mit den Frequenzen von allopathischen, phytotherapeutischen und homöopathischen Heilmitteln auf Übereinstimmung abgeglichen. Dadurch ist es möglich passende Medikamente für den jeweiligen Krankheitsprozess zu finden. Gibt es einmal kein Medikament mit der übereinstimmenden Frequenz, kann die passende Frequenzinformation übermittelt werden. Auf diese Art und Weise ergeben sich vielfältige therapeutische Möglichkeiten.